Flugticket- und Privatflugabgabe

Beratungen in der UREK-N

Die AEROSUISSE hat ein Positionspapier zur Flugticket- und Privatflugabgabe zuhanden der UREK-N verfasst, welche ab 28.10.2019 die Beratung des Geschäfts 17.071 Totalrevision des CO2-Gesetzes nach 2020 aufnimmt. 

Der Dachverband beantragt, eine Flugticketabgabe als Einheitsabgabe (Flatrate) zu konzipieren und die Einnahmen daraus zweckgebunden für Investitionen in effektiven Klimaschutz im Luftverkehr einzusetzen.

Positionspapier zuhanden der UREK-N 28.10.2019

Zurück